Unsere Weiterbildungsmaßnahmen für darstellende Künstler sind zertifiziert durch den TÜV-Rheinland und werden regelmäßig einer Qualitätskontrolle unterzogen. Die Agenturen für Arbeit können bei Vorliegen der Förderungsvoraussetzungen Bildungsgutscheine aushändigen. Damit werden die Kosten des Kurses voll finanziert.

Um einen Bildungsgutschein bei der Bundesagentur für Arbeit oder den Jobcentern zu beantragen sollten Sie

1. Eine Ausbildung im Theater/Tanz/Opernbereich oder mehrjährige Berufserfahrung haben; alternativ könnte ein Quereinstieg in Frage kommen. (Z.B. Schriftsteller als Dramaturg, Popsängerin ins Opernfach….)

2. ALG 1 oder ALG2 beziehen oder als Freiberufer arbeiten.

3. Bereit sein während der Weiterbildung nach München zu kommen, sie können allerdings Sperrzeiten aufgrund von Drehtagen oder anderwertiger Arbeit geltend machen. In der Regel übernimmt das Arbeitsamt die Fahrt- und Unterbringungskosten. Wir können Ihnen bei der Suche nach einer Unterkunft helfen.

Wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind, dann beantragen Sie die Weiterbildung bei Ihrer SachbearbeiterIn und geben die Kursnummer an, unter denen der Kurs zu finden ist.

Bevor Sie zum Arbeitsamt gehen, klären Sie aber auf jeden Fall Ihren Status mit einem unserer Mitarbeiter oder Ihrem Kursleiter ab.

Folgende Maßnahmenummern gelten für den Sommer 2017, bitte teilen Sie dies ihrem Arbeitsberater mit.

 

Acting for Film: 843/1269/15
Modernes Schauspiel: 843/1262/15
Musiktheater: 843/1262/15
Acting for Dancers: 843/1262/15
Das Stück: 843/1262/15
NSU-Projekte: 843/1262/15
Vorsprechen und E-casting: 843/1283/15

Für Gutachten, Unterstützungsschreiben oder Erläuterungen zum Förderungsbedarf setzen Sie oder Ihr Sachbearbeiter sich bitte mit uns per Mail in Verbindung: info@theater-werkmuenchen.de. Oder sie wenden sich an die Kursleiter direkt per Telefon.