Mittwoch, 24. Januar 2018 um 19:30 Uhr

Opern / Operetteninszenierung mit Szenen aus Werken der Komponisten Giuseppe Verdi, Richard Wagner, Johann Strauss (Sohn), Emmerich Kálmán, Jules Massenet, Charles Gounod, Vincenzo Bellini – „Rigoletto“, „Die Walküre“, „Die Fledermaus“, „Die Zirkusprinzessin“, „Manon“, „Faust“, „La Sonnambula“ und Victor Hugos „La Roi s´amuse”.
 
Mit: Adam Sanchez – Tenor, Michael Baba (München) – Heldentenor 
Isabell Schmitt (Stuttgart), Martha O´Hara (Berlin), Ekaterina Kardakova (Mannheim) – Sopran, Annette Lubosch (München) – Jugendlich-dramatischer Sopran 
Omar G. Garrido (Würzburg) – Bariton
Benoit Pitre (Berlin), Roland Albrecht (Allgäu) – Bassbariton
Denise Seyhan (Karlsruhe), Lorena Madrid (München) – Mezzosopran
Frits Kamp (München)- Bass u. v. a. 
Elena Arnovskaya (Klavier) und Streicherduo
Thomas Höltzel (König)
Musikalische Leitung: Franz Schottky
Inszenierung: Kristina Wuss

Die heutige Geschichte basiert auf bekannten Szenen aus Giuseppe Verdis Oper über den Hofnarren und Clown „Rigoletto“, die als Erinnerung eines Zirkusdirektors erzählt werden. In dieser Collage ist Raum für Ausflüge in die Operetten „Die Fledermaus“ und „Die Zirkusprinzessin“ sowie für Begegnungen mit Wotan, Fricka, Brünnhilde aus „Die Walküre“. Der Herzog aus „Rigoletto“ gibt gemeinsam mit Prinz Orlofsky ein Fest. Mit dabei sind bekannte Opernfiguren und singende Zirkuskünstler.
Zu dem Ensemble des Abends gehören sowohl dem Münchner Publikum bekannte, international tätige Sänger als auch Solisten aus Karlsruhe, Stuttgart, Berlin und Würzburg in einer einmaligen Konstellation. Also: Manege frei!

www.theater-werkmuenchen.de / Karten: karten@theater-werkmuenchen.de
Abholbar an der Abendkasse 1 Stunde vorher
Eintritt: 10/ Ermäßigt 8/ 5 Euro
Wo? Großer Theatersaal, Augustinum Nord, Weitlstr. 66, 80935 München
U2 Hasenbergl / S Feldmoching / Bus 60 / 171 Ittlinger Straße