Suzuki-Körpertraining

mit Dascha Poisel

 

Das Suzuki-Training – auch Grammatik der Füße genannt – wurde von dem international renommierten Theaterregisseur Tadashi Suzuki (Japan) für seine Theatertruppe entwickelt und wird von ihm als Ausbildung, sowie in der täglichen Theaterarbeit angewendet.

Die von Suzuki entwickelten Formen zeichnen sich gerade dadurch aus, dass sie in keiner Weise auf das gängige Gestenvokabular des Theaters übertragbar sind, sie lassen sich daher nicht mit Hilfe schon bekannter Bewegungsmuster abspulen.

Es ist ein hochenergetisches, sehr formales und modernes Körpertraining in der Gruppe, das hilft, unbewusste Bewegungs-und Haltungsmuster zu erkennen und zu verändern. Die Präsenz der Gruppe und aller Einzelpersonen wird in kurzer Zeit erhöht, der Umgang mit den Möglichkeiten des Körpers wird effizienter und die Verbindung von Vorstellungskraft und körperlichem Ausdruck neu erfahren. Nach wenigen Tagen nimmt das Training das Erscheinungsbild einer Performance an.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.