La Bohème trifft Arabella am 19. Juli im Kulturhaus Milbertshofen

Am 19.7.2017 um 20:00 zeigen wir im Kulturhaus Milbertshofen (Großer Saal und Glaspalast) den Musiktheaterabend

La Bohème trifft Arabella

Auf den Münchner Opernspuren von Henri Murgers Roman

PUCCINI, MASSENET, WAGNER, STRAUSS

Im Norden Münchnes teilen sich ein Maler, ein Musiker, ein Dichter und ein Philosoph Unterkunft, Träume, Schulden – ganz so wie in Puccinis Oper und Murgers berühmtem Roman. Die Vermieterin, eine leidenschaftliche Sammlerin, kann leider nicht immer zwischen wertvollen Monacensia und Gruscht unterscheiden.

Als die vier Künstler sie auslachen, werden die Sammlerstücke plötzlich lebendig. Es kommt dabei zu immer neuen Opernsituationen. Der Fliegende Holländer tritt mahnend aus dem Rahmen, die Porzellanfigur Zerbinetta und die bronzene Turandot werden vielleicht Freundinnen… Ein Slalom durch die (Münchner) Musikgeschichte beginnt, wobei das Publikum zu mehreren Orten im Hause mitgenommen sowie auch zu Arabellas Verlobung eingeladen wird. Der Komiker Moses Wolff sorgt als Guide dafür, dass der lokale Überblick nicht verlorengeht.

Mit: Fiona Sarah Weaver (Sopran), Anton Klotzner (Tenor), Marta Kosztolanyi (Sopran), Guido Drell (Bariton), Dora Garcidueñas (Sopran), Torsten Frisch (Bariton), Alessia Maria Broch (Sopran), Sandro Schmalzl (Tenor), Kristina Šop (Sopran), Frits Kamp (Bass), Monika Steinwidder (Tanz), Martin Babica (Viola), Moses Wolff (Erzähler) u.a. sowie musizierenden Überraschungsgästen.

Szenen in deutscher, französischer und italienischer Sprache mit Einbeziehung des Publikums aus „La Bohème“, „Turandot“, „Le Villi“, „Manon“, „Hérodiade“, „Der fliegende Holländer”, „Frühling im Prater“, „Ariadne auf Naxos“, „Arabella“, „Frau ohne Schatten“.

Musikalische Leitung: Julio Mirón

Inszenierung: Kristina Wuss

Klavier: Elena Arnovskaya

Ausstattung: Elizabeth Gnegy

Choreographie Monika Steinwidder: Jochen Vogel

Licht: Zoran Krga

Karten: 10 / 8 Euro (Erm.)

Karten@theater-werkmuenchen.de

015731686873 und Abendkasse

Dauer: ca. 120 Minuten

Kulturhaus Milbertshofen

Curt-Mezger-Platz 1

80809 München

U 2 Milbertshofen

Am 1. August werden wir den Abend in veränderter Form im Ausgustinum im Hasenbergel noch einmal aufnehmen.