Alexander-Technik

Ready to go – Einführung in Alexander-Technik

 

mit Evelyn Plank

 

 

Spielimpulse auf der Bühne umzusetzen ist nur möglich, wenn der Körper des Schauspielers – der ganze Mensch – diese umsetzen kann – durch Bewegung.

Auch wenn sich der Schauspieler „scheinbar“ nicht bewegt, so bewegt ihn sein Atem – sein Herzschlag – seine Zungenmuskulatur – der Blutkreislauf – seine Reflexmuskulatur – Gedanken im Gehirn…

Zur gleichen Zeit befindet er sich auf der Bühne in einem permanenten Spannungsfeld voller Reize – dem seine gesamte Anwesenheit ausgesetzt ist. Seine gesamte Präsenz.

Die Alexandertechnik beschäftigt sich mit der psycho-physischen Koordination des Menschen. Die Technik erfordert nicht, etwas Bestimmtes zu tun, sondern etwas NICHT ZU TUN  – so dass der Körper zu seiner ursprünglichen Ausrichtung findet. Sie fokussiert ungünstige Gewohnheiten und experimentiert mit neuen Möglichkeiten. Dadurch bekommt eine ursprüngliche Spontanität wieder Raum.

Der Körper bietet eine reale Sicherheit in einem inszenierten Handlungsablauf, der darauf angelegt ist immer so zu wirken als wäre er:

JETZT

NUR JETZT

Der Workshop wird potenzielle Beweglichkeit, Leichtigkeit und Spontanität auf psycho-physischer Ebene provozieren, um damit einen offenen kreativen Zugang zur Stückarbeit zu bieten.

Post navigation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.