30.10.17 – 4.2.18

Bewerbungen an bewerbung@theater-werkmuenchen.de UND hborggrefe@googlemail.com

Wer bin ich als Schauspieler vor der Kamera? Wie funktioniert Filmschauspiel im Unterschied zum Theater und mit welchen Bewerbungsmaterialien begebe ich mich auf den Markt?
Durch das Erarbeiten eines Kurz-Spielfilms, das Erstellen von zwei professionell produzierten Showreel-Szenen und Bewerbungsfotos, die Teilnahme an einem Sprecherworkshop und dem Kontakt zu Castern und Regisseuren ermöglichen wir den Teilnehmer*innen in diesem Kurs die Vernetzung im Filmgeschäft.
Der Workshop „Komödie vor der Kamera“ mit Regisseur Wilhelm Engelhardt (u.a. „Monaco 110“, „Hubert und Staller“) und der Kurs „Hörbucheinlesung und Stimmproben“ mit Berit FrommeDörfler werden unter anderem Bestandteile der Weiterbildung sein.
Dozent Oliver Mohr wird wieder das Kurzfilmprojekt leiten.
Zwei Caster werden am Ende des Kurses den Teilnehmern einen Einblick in ihre Arbeit geben – und die Demoszenen der Schauspieler besprechen. Bei den letzten Kursen waren das u.a. Stephen Sikder, Cornelia von Braun und Franziska Aigner.

Gesucht: Schauspieler*innen, Drehbuchautor*in, Regie-Assistent*in, Produktionsleiter*in, Set-Designer*in, Kostümbildner*in, Lichtdesigner*in und Tontechniker*in

Leitung: Holger Borggrefe

Die kursbegleitenden Schauspieltrainings und Workshops:
>> Atem-, Stimm- und Sprechtraining
>> Körpertraining
>> Meisner-Technik /Cechov-Workshop
>> Berufscoaching durch Vertreter des BFFS
>> Fotoshooting
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Dieser Kurs richtet sich an Schauspieler*innen mit abgeschlossener Berufsaubildung oder mehrjähriger Berufserfahrung. Es gibt die Möglichkeit der Finanzierung durch die Bundesagentur für Arbeit. Hierfür stehen wir Ihnen gerne beratend zu Seite.

Bewerbung mit Vita an bewerbung@theater-werkmuenchen.de UND hborggrefe@googlemail.com

Vorsprechen finden nach Absprache statt.