Sprechen Stimme Atmen

mit Berit Fromme-Dörfler

Der Lebensrhythmus von Schauspielerinnen im Wechsel von Produktionsdruck und (oft ungewollten) Spielpausen ist der Leistungsfähigkeit der Sprechstimme nicht förderlich. Stimmlicher Überdruck, Bauchpressen, Hochatmung etc. stellen sich ein.

Unsere stimm- und sprechtechnische Basisarbeit greift u.a. auf Elemente des funktionalen Stimmtrainings (nach Rabbine), des Linklater-Trainings sowie des Körperstimmtrainings (nach Klawitter/Minnich) zurück. Damit lassen sich Blockaden und Kompensationsmechanismen wirksam abbauen; Sprechfreude und stimmliche Belastbarkeit können sich wieder einstellen.

Das Sprechtraining wird bei Bedarf ergänzt durch ein inszenierungsbegleitendes Sprechcoaching.