Über uns

Die „Projekte für Darstellende Künstler“ (Inkunst e.V.) in München, vormals Theater Halle 7, sind die ältesten Weiterbildungsmaßnahmen dieser Art in Deutschland. Im September 2011 wurde zudem das Theater werkmünchen gegründet und steht seit 2015 unter neuer Leitung von Holger Borggrefe, Anna Seifert, Dr. Daniel Roth und Katinka Maché.

Wir geben Schauspieler_innen, Sänger_innen, Tänzer_innen und Filmdarsteller_innen, sowie Bühnenbildner_innen, Lichtdesigner_innen, Autor_innen, Dramaturg_innen die Möglichkeit, auch während einer Phase der nicht regulären Beschäftigung weiter in ihrem Beruf zu arbeiten, sich somit künstlerisch zu entwickeln, im Spiel zu bleiben. Mit unserem Konzept bieten wir Ihnen eine Plattform der Fortbildung, des Austauschs und der Vernetzung.

Durch die Zertifizierung des TÜV Rheinlands der Weiterbildungsmaßnahmen werden unsere Teilnehmer und unsere Institution größtenteils durch Bildungsgutscheine der Agentur für Arbeit finanziert. Darüber hinaus bekommt unser Haus Zuschüsse der Stadt München. Mit dem steigenden, überregionalen Renommé unserer Institution gibt es außerdem immer mehr Teilnehmer, die die Kurse selber finanzieren.
Seit einem Jahr bieten wir außerdem einzelne Module aus unseren Weiterbildungen als Kurse für Externe an.

Unsere Projekte für darstellende Kunst dauern in der Regel 10-14 Wochen, um eine nachhaltige Kontinuität für unsere Teilnehmer zu erreichen. Wir arbeiten ständig daran, unsere Leute „für den Markt“ fit zu bekommen. Selber versuchen wir, uns dabei immer weiter zu entwickeln. Mit langjährigen Dozenten und Profis aus der Münchener Theater-, Musiktheater- und Filmszene kooperieren wir genauso wie mit Nachwuchstalenten, um am Puls der Zeit zu bleiben.

Waren früher die Aufführungen neuer Dramatik das Herzstück unserer Fortbildung, sind es jetzt die Verbindung von Handwerk, Präsentation und Medien, die die Schauspieler für ihre Vernetzung und Bewerbungen benötigen.
Neben der Weiterbildung und deren Präsentationen bewegen wir uns außerdem mit eigenen Produktionen im Bereich des politischen und performativen Theaters.

Unsere größten Erfolge sind die unserer Teilnehmer, die im Anschluss an unsere Weiterbildung wieder in spannende Engagements gehen – und das soll noch lange so bleiben.